Ausbildungsberuf Metallbauer/in

 

Das Metallhandwerk bietet drei verschiedene Ausbildungsberufe: Metallbauer/in, Feinwerkmechaniker/in, Glockengießer/in.

Wer Metallbauer/in werden will, kann sich spezialisieren. Zur Wahl stehen:

  • Konstruktionstechniker/in
    Bauteile, komplette Geräte, Maschinen oder Anlagen entwerfen, planen und realisieren
  • Nutzfahrzeugbauer/-in
    Herstellung von Fahrzeugrahmen, Karosserien, Fahrwerken und Aufbauten für Nutzfahrzeuge und Maschinen
  • Metallgestalter/-in
    Metallkonstruktionen und geschmiedete Bauteile, Architekturelemente und Gebrauchsgegenstände herstellen, montieren und instand halten

 


Auch der Ausbildungsberuf Feinwerkmechaniker/in bietet vier weitere Möglichkeiten der Spezialisierung:

  • Feinmechaniker/-in
    Feinmechanik in Hightech-Branchen: Konstruktion und Herstellung von Maschinenteilen in der Medizintechnik, Messtechnik oder Luft- und Raumfahrt
  • Werkzeugbauer/-in
    Computergestützte Produktion von Werkzeugen für die Industrie
  • Maschinenbauer/in
    Herstellung einzelner Teile bis hin zu kompletten Maschinen, deren Auslieferung und Wartung
  • Zerspanungstechniker/-in
    Produktion von Präzisionsteilen: drehen, fräsen, bohren und schleifen auf den tausendstel Millimeter genau

 

Glockengießer/in

Glockengießer gießen Glocken. Diese „Guss-Spezialisten“ sind aber auch in anderen Bereichen des Metallhandwerks gefragt, wenn es darum geht, Gussformen herzustellen für Maschinenteile, Gehäuse, Zahnräder oder die Kunst.