Ausbildung im Handwerk

Das Handwerk ist ein wichtiger Motor unserer Wirtschaft. In Summe erreichen die Kleinen Großes: Das Handwerk besteht zwar meist aus kleinen bis mittleren, aber insgesamt aus fast einer Million Betrieben und stellt so einen wesentlichen Teil des Mittelstands mit einer besonderen Bedeutung für die Gesellschaft dar. Ohne das Handwerk geht es nicht. Weder im Privaten, noch in der Industrie, im Handel oder bei der öffentlichen Hand.

Man nennt das Handwerk auch „Ausbilder der Nation“: Insgesamt gibt es deutschlandweit über 130 Handwerksberufe. Damit ist das Handwerk der vielfältigste Wirtschaftszweig in Deutschland. Im Kreis Wesel bilden Betriebe in knapp 40 dieser Berufe aus.

Werde auch Du Teil dieses kleinen großen Ganzen und mache den ersten Schritt mit einer Ausbildung im Handwerk. Denn: Das Handwerk sucht Dich! Und braucht Dich! Mache Dir selbst ein Bild von den vielfältigen Ausbildungsberufen:

•    Bock auf Bau? Allein die Bauwirtschaft bietet 18 Ausbildungsberufe: angefangen beim Baugeräteführer über den Holz- und Bautenschützer bis hin zum Trockenbaumonteur.

•    Soll es hoch hinaus gehen? So ist das tagtäglich bei den Dachdeckern.

•    Kreativ und immer top aktuell geht es um im Friseursalon.

•    Durchblick gefällig? Den hat immer, wer Glaser ist.

•    Autofreak? Dann ist der Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers genau das Richtige.

•    Spannung garantiert der Ausbildungsberuf Elektroniker.

•    Immer schön scharf: Der Präzisionswerkzeugmechaniker stellt maßgenaue Schneidwerkzeuge her.

•    Wasser marsch – dank der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

•    Grün, grün, grün sind alle meine Farben … Bei den Malern und Lackierern geht es immer bunt zu.

•    Lass Funken fliegen. Ob kleinteilig künstlerisch oder großformatig industriefähig: Beim Metallbauer ist Handarbeit und Köpfchen gefragt.

•    Steinzeit im Hightechalter: Der Steinmetz und Steinbildhauer schafft aus hartem Stein individuelle Kunstwerke.

•    Tradition trifft Moderne: Der Stuckateur macht Gebäude und Räume zu etwas Besonderem.

•    Ich und mein Holz. Der Tischler formt es zu individuellen Möbeln.